Mit ‘Winterurlaub’ getaggte Beiträge

Heißer Tipp für Nordic-Fans und Eiskletterer
Auf das Salzburger Saalachtal fahren neben Genussskiläufern auch Nordische Sportler ab. In der gesamten Region gibt es 80 Loipenkilometer mit Anschluss bis ins Bayerische Ruhpolding sowie Reith im Winkl. Das größte Langlauf- und Biathlonzentrum bildet das Unkener Heutal: Die 50 Loipenkilometer zwischen dem Heutal und der Winklmoosalm liegen auf etwa 1.000 schneesicheren Höhenmetern und werden täglich gespurt. Die Strecken zur Wildalm, zur Moarlack und zur Winklmoosalm in Richtung Waidringer Steinplatte sind ideal für Fortgeschrittene und eignen sich auf vielen Abschnitten auch für Einsteiger. Die Leihausrüstung holt man sich im Skiverleih, die richtige Technik in Langlauf- und Biathlonkursen der Skischulen. Die beleuchtete Nachtloipe in St. Martin und eine zwei bis vier Kilometer lange Panoramahöhenloipe auf über 1.400 Höhenmetern in der Almenwelt Lofer sind weitere Herausforderungen für Nordic-Fans. Winter- und Schneeschuhwanderer kommen auf dem vier Kilometer langen, präparierten Almenwelt-Rundwanderweg ab der Bergstation der „Almbahn 2“ auf Touren – und direkt zu mehreren gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Im Unkner Heutal bieten Guides geführte Schneeschuhtouren in die entlegeneren Seitentäler an. Selbst Eiskletterer haben auf Europas größter Eiskletterwand in Unken ihr Revier. Unter dem Motto „Glace Glisse – Die nächste Eiszeit kommt bestimmt“ (15.–17.02.14) treffen sich Europas größte Eisklettertalente jedes Jahr in Unken. Auch für die Trendsportart Skitouring hält das Salzburger Saalachtal ideale Ausgangspunkte und lohnende Ziele bereit: Von Lofer auf das Skihörndl  in den Loferer Steinbergen und von Weißbach auf das Seehorn im Steinernen Meer, vom Heutal in Unken auf das Sonntagshorn oder das Dürrnbachhorn in den Chiemgauer Alpen.

Langlauf- und Skitourenangebote
Winterzauber Heutal: abwechslungsreiches Programm von Biathlon bis Eisklettern in einem der schönsten Hochtäler der Alpen, buchbar direkt über den Alpengasthof Heutal oder dem Heutalerhof

Der reine Genuss im Urlaub vom Gipfel bis ins Tal mit Blickkontakt zu 60 Dreitausendern: Das Skizentrum St. Jakob im Defereggental ist ein Geheimtipp für Wintersportler, die nicht großes, aber großartiges Skivergnügen suchen. Ohne Wartezeiten geht’s bei der Osttirol Reise in den Schwebezustand – mit der 6er-Kabinenbahn Brunnalm und der 3er-Sesselbahn Mooserberg rauf in aussichtsreiche Höhen. An der Bergstation in rund 2.500 Meter Höhe geht das Herz auf:  Das grandiose Panorama mit der „höchsten Prominenz“ des Nationalparks Hohe Tauern rund um den Großglockner setzt Glückshormone frei. Toppen lässt sich das nur noch durch den Sonnenreichtum, der auf der Alpensüdseite zum Skitag dazugehört. Noch ein Rundumblick und schon gleiten Skibegeisterte über die ersten der insgesamt 52 Pistenkilometer, ausgezeichnet mit dem Tiroler Pistengütesiegel, zu neuen „Erfahrungen in Weiß“. Die Brettl’n auf dem 120 Hektar großen, dennoch überschaubaren und familiären Pistenrevier laufen lassen – das hat Suchtpotenzial. Baumlose Sonnenhänge, breite Familyslopes und rasante Talfahrten bringen die Oberschenkel zum Glühen. Es wird noch heißer: Die prickelnde Winterluft und die sportliche Abwechslung machen Appetit auf mehr. In allen Höhenlagen heißt es „rein in die warme Stube“ zum Hüttenzauber und „Zammhocken“. Wieder erleben hungrige Pistenstürmer den Oberkick: Kein Gedränge um die besten Plätze, sondern Osttiroler Gemütlichkeit macht die Stimmung aus. Bei den urigen Hüttenwirten schmecken die Osttiroler Schmankerln wie Schlipfkrapfen, Kaspressknödeln oder „Ingsante Nigelen“ einfach genial. Auch eine deftige Brettljause, Knödeln in allen Variationen und zum Abschluss ein würziger Zirbenschnaps – das geht runter wie Butter!
Alternativ zu Ostirol gibt es gerade im Zillertal viele Skipisten. Hier die beliebtesten: Skigebiet Zillertal Arena, Ski Kaltenbach und Skigebiet Hochfügen

Das Skigebiet Skizentrum St. Jakob im Defereggental
Öffnungszeiten: 08.12.11.–30.04.12, Höhenlage: 1.400–2.525 m, Lifte: gesamt 7 (1 Gondelbahn, 2 Sessellifte, 4 Schlepplifte), Pisten: gesamt 52 km – leicht (blau, 17 km), mittel (rot, 32 km), schwer (schwarz , 3 km), Extras: Trainingsstrecke, Funpark, WiSBI-Strecke, Skiweg, Rundwanderweg