Mit ‘Familienurlaub’ getaggte Beiträge

Ausgezeichnet: Familienskiurlaub auf der „zugspitzen“ Sonnenseite
Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose****S ist eines der bestbewerteten Kinderhotels in Europa – und der Grubigstein vor der Hoteltür ein Skigebiet-Geheimtipp auf skiresort.de. „Ausgezeichnete“ Gründe also für einen Winterurlaub im Tiroler Lermoos.

Fünf Kinderhotel-Smileys, der Travellers’ Choice-Award 2014 auf TripAdvisor und „Bestes Kinderhotel 2014“ auf Skiresort.de, dem weltweit größten Testportal von Skigebieten: Die internationalen Tester erleichtern den Familien die Entscheidung, wohin die Reise im kommenden Winter gehen soll. Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose****S auf der Tiroler Sonnenseite der Zugspitze eröffnet kleinen und großen Urlaubern einen perfekten All-inclusive-Luxusfamilienurlaub. Skipässe für alle sieben Skigebiete der Tiroler Zugspitz Arena (148 km Pisten) holen sich Familien direkt im Hotel. Ebenso wie Ski, Schuhe und Helme zum Leihen oder den Weltklasseski im Alpenrose-Design zum Kaufen. Der Übungshang für „Skizwerge“ mit Skilift und Karussell liegt direkt auf dem Hotelgelände. Zum Lermooser Grubigstein, dem Skigebiet-Geheimtipp sind es nur 100 Meter. Im Kinderclub gibt es täglich 13 Stunden professionelle Baby- und Kinderbetreuung in altersgemäßen Räumen ab dem 7. Lebenstag bis zum 17. Lebensjahr. Im eigenen Kindererlebnisbad mit Piratenschiff und echtem Sandstrand „tauen“ die Kids nach dem Schneespaß so richtig auf. Wer noch Energie übrig hat, erobert den 2.000 m² großen Spielbereich mit Kino, Gokartbahn und Softplayanlage. Die Erwachsenen haben die Wahl zwischen einem vielseitigen Aktivprogramm, einem Gang in die großzügige Badelandschaft mit In- und Outdoor-Pools, in die Vitalwelt mit sechs verschiedenen Saunen oder in die Beauty Lounge mit Wellnessangeboten von klassisch bis ayurvedisch (Relax Guide: 14 Punkte/1 Lilie). Die Gourmetküche im Rahmen des Ultra-All-inclusive-Angebots ist der krönende Abschluss jeden Urlaubstages

Skispaß-Paket (13.12.–20.12.14, 10.01.–31.01.15, 14.03.–28.03.15)
Leistungen: 6-Tages-Skipass Tiroler Zugspitz Arena, 1 Solarium Jeton, 35-Euro-Wellnessgutschein – Gesamtpreis: 215 Euro

Zwergerlskikurs (2,5 bis 3,9 J.) inkl. Skiverleih 0 Euro (07.03.–28.03.15)
Bei Buchung von mindestens 7 Ü sind der Zwergerlskikurs im Hotelgarten sowie die komplette Skiausrüstung (Ski, Schuhe u. Helm) für die 2,5- bis 3,9-Jährigen gratis – Ersparnis pro Kind rund 245 Euro

Advertisements

img_9151_kleinkinder_mit_skiern_im_schnee
„Bestes Kinderhotel 2013“ mit Best-Price-Garantie
Auf skiresort.de rangiert das Kinderhotel Oberjoch als „Bestes Kinderhotel 2013“. Logistik, Organisation, Service und viele weitere Bereiche wurden vom weltweit größten Testportal für Skigebiete überdurchschnittlich hoch bewertet. Hoteldirektor Volker Küchler dazu: „Das ist der bislang wertvollste Preis für unser „Fünf-Smiley-Kinderhotel“ und außerdem eine Wertschätzung für das gesamte Skigebiet Oberjoch.“ Das familienfreundliche Viersternehotel im Ski- und Bergdorf Bad Hindelang im Oberallgäu zeigt sich damit auszeichnet in Form für seine zweite Wintersaison. Besonders gut kommen bei den Gästen die gratis Skipässe an, die im Rahmen des „Bad Hindelang PLUS-Angebotes“ für die gesamte Dauer des Aufenthalts kostenlos sind. Die Skiausrüstung können Gäste im Hotelshop leihen und im neuen Skikeller deponieren. Auch die Anmeldung zu den Skikursen im nur 200 Meter entfernten Skigebiet Oberjoch sind bereits inklusive. Für den „Windel-Skikurs“ treffen sich die Kleinen unter vier Jahren zwischen 9 und 12.30 Uhr direkt im Hotelgarten. Danach haben sie und ihre Eltern den ganzen Nachmittag Gelegenheit, die tolle Infrastruktur im und rund um das Hotel zu genießen: die Rodelbahn etwa oder die Indooreisfläche und die Gokartbahn. Rasant in die Kurven legen sich Groß und Klein auch auf der mit 128 Metern längsten Hotelwasserrutsche Deutschlands. Im 2.000 m2 großen Spielbereich sind 20 Mitarbeiter 13 Stunden täglich im Einsatz. Draußen vor der Türe locken das 20.000 m2 große Schneekinderland, ein Abenteuerkletterwald und ein Minizoo. Ganzjährig ein Hit ist die Best-Price-Pauschale für zwei Erwachsene und ein Kind inklusive Schlemmer All Inclusive mit bis zu 20 Prozent Ersparnis.

img_9152_outdoor-pool_winter

Best-Price-Pauschale
Leistungen: 7 Ü mit Schlemmer All Inclusive für 2 Erw. und 1 Kind im 2-Raum-Familienzimmer – Preis: ab 1.499 Euro
Infos über das Hotelangebot im Reisebericht Kinderhotel Oberjoch

Wer als Kind vor etwa einem halben Jahrhundert das Skifahren lernte, durfte nicht zimperlich oder eitel sein. Die Skihose war Modell Keilschnitt, die Skischuhe aus Leder, Handgestricktes schützte nur bedingt vor der Kälte und die hölzernen Skier, geerbt von den älteren Geschwistern, hatten auch schon bessere Tage gesehen. Geübt wurde auf einem verschneiten Hügelchen, was immerhin das Frieren verhinderte, da man den Hang wieder „hinaufbretteln“ musste. Heute gehören Wärmestübchen, Zauberteppiche, altersgemäße Skikurse und Kinderbetreuung zum guten Standard in den Skigebieten.

Winterzeit für Familien im Hotel Post in Lermoos
Gemeinsame Winterferien „de luxe“ verbringen Familien im Hotel Post in Lermoos. Dazu trägt einerseits die Tiroler Zugspitz Arena bei, die ein Winterparadies für Kinder ist. Andererseits bietet das 4-Sterne-Superior-Hotel alle Einrichtungen, die es für einen entspannten Familienurlaub braucht: Familiensuiten mit separatem Kinderzimmer und Stockbetten, Baby- und Kinderausstattung, ein eigenes Familienrestaurant mit Kinder-Speisekarte und sogar ein Spa-Programm für Kids.

Den Satz „mir ist so langweilig“ werden Eltern in der Post nicht zu hören bekommen, von der Spieletasche im Restaurant über Spieleverleih an der Rezeption bis zum Spielraum mit Fernseher und Kinderfilmen ist alles vorhanden, was die Kids bei Laune hält.

Die meiste Zeit des Tages verbringen Kinder und Jugendliche ohnehin im Schnee. Zum Sammelplatz der Kinder-Skischule sind es nur drei Minuten. Die Skischule bietet neben professionellem Ski- und Snowboard-Unterricht für alle Altersgruppen auch einen Skikindergarten mit Ganztagesbetreuung sowie einen Kinderhort und auf Wunsch stundenweises Babysitting an. Zu Mittag werden die Skischulkinder im Hotel Post betreut.

Jugendliche Gäste lassen sich eher von den Funsport-Möglichkeiten wie Snowblades, Shortcarver und Snowfox oder dem zentral im Skigebiet liegenden Snowpark Betterpark Ehrwalder Alm entlang der Klämmli-Piste begeistern.

Kinderleicht Skifahren lernen in Obertauern
Günstiger geht’s nimmer! 165,– Euro pro Kind kostet „Bobby‘s Schneeabenteuer“, ein spezielles Lernprogramm für die kleinen Skiengel in Obertauern. Neben fünf Tagen Skikurs oder fünf halben Tagen Snowboardkurs für Kinder bis fünf Jahre gehören der Skipass für die Kurszeit, die Leihausrüstung für sechs Tage und die Unterbringung mit Zusatzbett im Zimmer der Eltern zu diesem Paket.

Kinder von sechs bis zwölf Jahren zahlen für das „Bobby“-Paket 229,– Euro. Die Leistungen für Ski- und Snowboardkurs, sowie für den Ausrüstungsverleih sind dabei dieselben wie bei den Jüngsten, eine Unterbringung im Zimmer der Eltern ist in diesem Paket nicht mehr vorgesehen. Für diese Altersgruppe bieten die dem „Bobby“-Programm angeschlossenen Betriebe Unterkünfte zu attraktiven Preisen an.

„Bobby‘s Schneeabenteuer“ verdankt seinen Namen einem lustigen Schneehasen, dem Maskottchen des Winterhotspots Obertauern im Salzburger Land.  Vom 22. bis 29. März 2014 und vom 19. bis 26. April 2014 ist die Pauschale verfügbar.

Winterabenteuer für kleine Entdecker im Salzburger Lungau
Wenn Rothirsche und Sikahirsche oder gar Steinböcke in der Abenddämmerung zur Wildfütterung im Alpentierpark „Almdorf-Lungau“ kommen, sind sogar die lebhaftesten Kinder ganz leise. Schließlich wollen sie die scheuen Tiere nicht gleich wieder vertreiben.

Die Begegnung mit den Tieren ist eines der Abenteuer, die Kinder im Winter beim Familienurlaub im Salzburger Lungau erleben können. Mindestens genauso begeistert sind sie vom Lamatrekking, wenn sie in Begleitung der südamerikanischen Lasttiere im winterlichen Biosphärenpark Salzburger Lungau unterwegs sind. Schnuppertouren, Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren stehen zur Wahl.

Reiten und Pferdeschlittenfahrten stehen in der Gunst der Kids auch ganz oben und natürlich das Skifahren in den drei Skigebieten des Salzburger Lungaus, die es zusammen auf rund 150 Pistenkilometer bringen. Skischulen und Skikindergärten bieten neben Ski- und Snowboardkursen auch Kinderbetreuung mit Aktivitäten wie Rodeln, Schneeballschlachten, Schneemann bauen, Eisdisco und vieles mehr an.

Winterglück für Groß und Klein in Serfaus-Fiss-Ladis
In der Tiroler Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis warten von 1.200m bis auf über 2.800m Höhe viele Highlights auf kleine und große Schneefans. Auf der Kinderschneealm, im Murmlipark und in Bertas Kinderland lernen Kids schon ab drei Jahre spielerisch Skifahren. Auf liebevoll gestalteten Themenabfahrten und in Spielarealen wird bei den Kleinen die Lust an der Bewegung im Schnee geweckt.Während die Kinder in den Skischulen gut betreut sind, genießen die Eltern die perfekt präparierten Pisten (160 gemessene und 212 gefahrene Pistenkilometer).

Mit der Wintersaison 2013/14 führt die Skischule Serfaus überdies flexible Anfangszeiten ein. Es gibt einen Turnus für Frühaufsteher und einen für Langschläfer. Letzterer dürfte vor allem den Eltern entgegenkommen, die im Urlaub endlich mal ausschlafen wollen. Die versetzten Zeiten sind auch für die Essenszeiten in den neuen Kinderrestaurants Murmlirest und Starrest von Vorteil: Wartezeiten entfallen, eine individuelle Kinderbetreuung in den Mittagspausen ist möglich und die Kinder haben auch mehr Platz und Zeit zum Spielen und zum Chillen.

Ski in Ski out im Gut Wenghof Family Resort Werfenweng im Salzburger Land
Das Gut Wenghof liegt im Bergdorf Werfenweng inmitten des Tennengebirges im Salzburger Pongau. 100 Prozent Familie und „Urlaub mit statt Urlaub von der Familie“ hat sich das Familienresort zum Motto gemacht. Seit dem Bau einer neuen Achter-Kabinenbahn zum Start der Wintersaison 2013/14 gilt Ski in ski out am Dorfplatz, die Gäste des Guts Wenghof können sozusagen vom Bett in die Gondel steigen. Wer mit Kindern unterwegs ist, weiß das zu schätzen.

Auf dem Erlebnisberg Rosnerköpfl eröffnet sich ein Ski-Snowboard- und Rodelgebiet mit familiärem Flair, das sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene Abwechslung bietet. Auf der neuen Skipiste kann man entweder bis ins Dorfzentrum abfahren oder man wechselt in die die Ski-Arena Zaglau und zur Talstation Ikarus.

Vom 08.02 bis 15.02.2014 gibt es im Gut Wenghof Family Resort 15 Prozent Winterbonus. So ist eine Woche mit „Alles Inklusive“-Arrangement für Eltern mit zwei Kindern bis sechs Jahre im Familienzimmer ab 1.440,- Euro anstatt 1.694,- Euro buchbar. Vom 08.03. bis 15.3.2014 purzeln die Preise nochmals: Für eine Woche „Alles inklusive“ zahlt eine Familie mit zwei Kindern für eine Woche Winterurlaub im Familienzimmer ab 1.202,- Euro.

Familiärer Winterurlaub am Katschberg
Die Familienskiregion Katschberg ist bestens für junge Wintergäste und ihre erwachsenen Begleiter gerüstet. Dank der Lage südlich des Alpenhauptkammes an der Grenze zwischen Kärnten und Salzburg kann das Skigebiet aktuell mit reichlich natürlichem Schnee aufwarten. Zusätzlich können die 70 km Pisten zu 100% beschneit werden.

Während die Eltern beim Skifahren sind, lernen ihre Kinder in Katschi’s Kinderwelt unter fachkundiger Anleitung die ersten Schwünge. Wenn die Kleinen zwischendurch eine Pause brauchen, können sie sich in den Wärme-Pavillons ausruhen.

Bis 21. April 2014 gilt außerhalb der Ferienzeiten das Angebot „Piste nur für Kinder“, das ab 1.055,- Euro buchbar ist. Es enthält drei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel direkt am Katschberg und den 3 Tages-Topskipass Kärnten-Osttirol in Gold für zwei Erwachsene und zwei Kinder (bis 5,9 Jahren). Die tägliche Benützung von Katschi’s Kinderwelt und die jeweiligen Hotelleistungen wie Wellnessbereich oder Kinderbetreuung sind ebenfalls inbegriffen.

Gute Laune für die ganze Familie im Ulrichshof
In stressigen Zeiten ist ein Kurzurlaub genau das Richtige, um wieder Kraft für den Alltag zu tanken. Im bayerischen Baby & Kinder Bio-Resort Ulrichshof****, Europas bestem Familienhotel (laut GEO Saison), haben Familien die Möglichkeit, sich gemeinsam zu erholen: jeder abgestimmt auf seine Bedürfnisse. Die Kids toben zusammen mit anderen Kindern und den pädagogisch ausgebildeten Kinderbetreuern durch die Natur rund um das Hotel. Es gibt viel zu entdecken: Naturschätze im Bayerischen Wald, die kuscheligen Kaninchen im Streichelzoo und die freundlichen Ponys im Reitstall. Spritzige Abenteuer erleben die kleinen Wildfänge im hoteleigenen Felsenerlebnisbad „Piratenwelt“. Bei Bobbycarrennen in der Hotellobby und lustigen Tänzen mit Yolypsi, dem frechen Hotelmaskottchen, wird garantiert keinem Kind langweilig. Eltern genießen inzwischen die Zweisamkeit bei einem guten Glas Biowein oder einem fruchtigen Biococktail im „Crazy Horse Saloon“. Wer möchte, holt sich im Hotel-Spa bei wohltuenden Wellnessanwendungen eine Extraportion Entspannung. Die reine Luft des Bayerischen Walds gibt beim Wandern, Reiten oder Mountainbiken einen zusätzlichen Frischekick. Und was machen Oma und Opa den lieben langen Tag im Baby & Kinder Bio-Resort Ulrichshof? Eine Runde golfen vielleicht auf einem der landschaftlich schönsten Golfplätze Deutschlands im nur zwölf Kilometer entfernten Furth im Wald und anschließend ein gutes Glas Wein in der Weinstube „Cantina del Vino“ genießen.

„Gute-Laune-Tag“
Leistungen: ab 1 Ü inkl. „bio all in“, 3 Chips für Autoscooter in der Spielscheune, 1 Cocktail im „Crazy Horse Saloon“ pro Erw. – Preis: ab 131 Euro p. Erw. (Kinder bis einschließlich 6 J. gratis, 7–8 J. zahlen 25 %, 9–10 J. 50 %, 11–16 J. 80 %, Kinder bis einschließlich 6. J., die nicht der Familie angehören, zahlen 25 % vom Erwachsenenpreis)

Familienurlaub auf Viersternesuperiorniveau und Blick auf das UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten findet man in St. Ulrich im Grödental
Das Cavallino Bianco Family Spa Grand Hotel****S ist das einzige Grandhotel Italiens ausschließlich für Eltern mit Kindern. Wegen seines einzigartigen Angebots zählt das Cavallino Bianco außerdem zu den weltweit besten Hotels: die Auszeichnung „HolidayCheck-TopHotel 2013“ bestätigt den hohen Anspruch, ebenso wie die regelmäßigen Investitionen: Ab Sommer 2013 zeigt sich das Cavallino Bianco in seinen Spa- und Kinderbereichen in komplett neuem Glanz. Die Indoorpoollandschaft wird bis dahin großzügig umgebaut, die Gartenanlage rings um die Outdoorpools vergrößert. Der neue große Außenpool mit attraktiven Whirlpoolzonen bringt sprudelnd-spritzige Abwechslung. Ein komplettes Restyling erfährt Lino’s Beach Club. Dort wird es einen großen Family-Loungepool mit Rutschbahnen und Blubberzonen für Kids, Babys und Eltern geben. Das Ambiente dort sowie in der Hallenbadzone wird mit gemütlichen Familienliegen und Hängewippen für Babys ausgestattet. Richtig Dampf macht die neue Familiensauna und zum Relaxen verlocken ab Sommer der Ruheraum bei der Hüttensauna und die Family-Relaxlounge mit Feuerstelle und Gute-Nacht-Liegen. Auch der 3.000 m2 große Aqva-Sana-Bereich mit Pools, Beautycenter, Saunadome und Fitnessraum hat ab Sommer Neues zu bieten: Dann können die Eltern dort in einem Panoramafitnessstudio samt Gymgarden und Blick auf die Dolomiten einem neuen Körperbewusstsein entgegentreten. Ein neues Gesicht erhält der Baby-Lino-Spielbereich, in dem junge Sprösslinge bis 30 Monate von sechs Tagesmüttern betreut werden. Mama, Papa und der Nachwuchs können dort die Ruhe und die Natur genießen oder sich mit anderen Gästen austauschen. Das Lino-Land erhält viele neue Attraktionen und eine Familienspielhalle. Das Cavallino Bianco bietet pro Woche 90 Stunden Animation durch 20 mehrsprachige „Kidscoaches“.
Mehr über das Cavallino Bianco bei der Familienurlaub Information im Reisebericht.

Das Vier-Sterne-Dorf Kleinwild gehört zur renommierten Kooperation Kinderhotels Europa und richtet sich als erstes Feriendorf der Gruppe vornehmlich an Familien mit Kindern bis 14 Jahre. Es ist mit drei Smileys ausgezeichnet.

Bauernhäuser und Appartements
In Kleinwild erwarten den Gast 17 Bauernhäuser mit insgesamt 60 vollständig renovierten Appartements. Jeweils vier Appartements, zwei im Erdgeschoss und zwei im ersten Stock mit Balkon, sind in den Häusern untergebracht. Zwei Kategorien an Wohnungen sind wählbar: Im Appartement Nockberge mit zirka 35 Quadratmetern Wohnfläche stehen ein miteinander verbundener Wohn- und Schlafraum sowie ein separates Kinderzimmer mit zwei Betten zur Verfügung. Im Appartement Nock-Familie mit zirka 55 Quadratmetern finden Familien einen Wohnraum, ein Kinderschlafzimmer mit zwei Betten sowie ein separates Eltern-Schlafzimmer mit Doppelbett. Alle Appartements sind mit Küche, Kachelofen, Ofenbank, einem alten Bauernschrank, Bauernstuben-Familientisch, Couch, Sat TV mit Flatscreen, Dusche, WC, Telefon und W-LAN ausgestattet. In der Küche finden sich ein Elektroherd, eine Mikrowelle, ein Kühlschrank, eine Spülmaschine sowie eine großzügige Ausstattung an Kochutensilien und Geschirr. Im Schlaf- und Kinderzimmer gehören neben einem Doppelbett beziehungsweise zwei separaten Betten zwei Nachttische mit Lampe sowie ein Kleiderschrank zur Einrichtung. Eine Besonderheit an Wohnkomfort bietet das Luxusappartement im Dorf mit einer Größe von zirka 70 Quadratmetern für bis zu sieben Personen. Es ist in einem der Bauernhäuser im ersten Stock untergebracht und beherbergt zwei separate Schlafzimmer mit Doppelbett, Ostbalkon und einem gemütlichen Kachelofen. Im Kinderzimmer finden drei Personen Platz. Das großzügige Wohnzimmer mit eigenem Balkon in Richtung Westen ist mit einem Sofa, Essecke sowie Infrarotkabine ausgestattet. Zwei getrennte Bäder mit Dusche und WC gehören ebenfalls zur Einrichtung. Wie bei den kleineren Appartements sind sämtliche technische Raffinessen sowie eine voll ausgestattete Küche vorhanden.

Restaurants und Bars
Zwei Restaurants stehen den Gästen in Kleinwild zur Verfügung. In einem zweistöckigen traditionellen Bauernhaus finden Urlauber im Erdgeschoss das À-la-carte-Restaurant „Bauernwirt“ regionaler Küche. Zirka 80 Gäste finden hier Platz. Im Eingangsbereich des Restaurants laden die „Wilderer Bar“ und das „Faßl“ zum gemütlichen Beisammensein ein und sind Treffpunkt für einen abendlichen Schluck zum Ausklang des Tages in netter  Gesellschaft. Im ersten Stock des Hauses befindet sich die „Tenne“ mit zirka 200 Sitzplätzen. Schwere hölzerne Balken an der Decke und rustikale Wagenräder als Dekorationselemente erinnern an eine alte Scheune. Passend zum Ambiente kommt der Gast in der „Tenne“ in den Genuss eines Buffets mit deftigen Speisen inspiriert von den typischen Kärntner Spezialitäten und dem nahe gelegenen Italien. Hier nehmen die Gäste die Halbpension ein. Das Restaurant kann auch als Veranstaltungsraum genutzt werden. Zusätzlich können Gäste auch in anderen Hotels und Restaurants des Ortes St. Oswald essen und mit Hilfe von Gutscheinen abrechnen lassen.

Bauernbuffet
Als besonderes Highlight erwartet die Feriendörfler das allwöchentliche Bauernbuffet in der „Tenne“. Hier präsentieren Bauern aus der Region ihre schmackhaften Köstlichkeiten aus eigener Herstellung. Der Gast wählt direkt vom
Anbieter und kann sich gleichzeitig zur Herkunft und Verarbeitung der angebotenen Produkte und Speisen sowie althergebrachten Rezepten informieren. Nach dem Motto „Wissen wo’s herkommt“ erfährt der Gast so alles über die verwendeten Zutaten von der Herstellung bis zu Veredelung und bekommt einen Bezug zu den hiesigen Bauern. Eine steile Holztreppe führt von der „Tenne“ auf die Rückseite des Bauernhauses. Dort schließt sich ein künstlich
angelegtes Biotop an, das zum gemütlichen Sitzen und Plauschen bei duftendem Kaffee und kleinen Snacks aus der „Tenne“ einlädt.

Alm Wellness Kleinwild
Direkt angrenzend an das Biotop finden erwachsene Gäste eine großzügige Blocksauna mit Platz für bis zu 30 Personen. Eine geräumige Umkleide, mehrere Duschen sowie ein Ruhebereich mit großer Glasfront und Blick auf das Biotop und die umliegenden Nockberge laden zum Entspannen inmitten gemütlicher Almatmosphäre ein. Wer nach den Saunagängen an die frische Luft möchte, nutzt die großzügige Terrasse mit Liegestühlen am Biotop. Die Sauna ist im Winter täglich geöffnet. Zudem finden Urlauber in den Thermen St. Kathrein und Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim ein umfassendes Wellness-Angebot. Massagen werden auf Anfrage für die Gäste in den Thermen gebucht. Wellnessfreunde nutzen hierfür den kostenlosen Thermen-Shuttle. Als einziger Betrieb in der Region bieten die Feriendörfer ihren Gästen einen eigenen Ruheraum im Thermal Römerbad, der exklusiv von den Feriendörflern genutzt werden kann. Die Thermen sind bei jedem Wetter eine willkommene Alternative. Auf die Erwachsenen wartet ein qualitativ hochwertiges Repertoire an genussvollen Wellness-Behandlungen von Massagen bis hin zu kosmetischen Behandlungen. Eine willkommene Ergänzung also für die Ferien in Kirchleitn.

Kinderbetreuung und besondere Programme für Kinder
Eine professionelle Kinderbetreuung nach den Vorgaben der Kooperation Kinderhotels Europa kümmert sich täglich von 9 bis 17 Uhr um die kleinen Wilden ab drei Jahren. In der Vor- und Nachsaison ist in speziellen Angebotswochen auch für eine Kleinkindbetreuung unter drei Jahre gesorgt. Das international aufgestellte Team begleitet die Kleinen und ermöglicht so auch die Verständigung in den Sprachen deutsch, englisch, italienisch, holländisch und ungarisch. Gemeinsam wird gebastelt, gemalt, gespielt, gesungen und getanzt. Auch das abwechslungsreiche Aktivitätenprogramm in der Natur rund um Kleinwild ist ganz auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern ausgerichtet. So bleibt Langeweile im Urlaub auf jeden Fall ein Fremdwort. Das Mittagessen nehmen die Kinder ebenfalls zusammen mit ihren Betreuern ein.

Neu im amiamo Familotel: Sonnenskiurlaub mit dem Baby
Skiurlaub mit dem Baby in einem ausgezeichneten, ideal gelegenen Salzburger Familienhotel ganz ohne Stress: Mit diesen überzeugenden Argumenten startet das amiamo – Familotel in Zell am See in den Winter. Das „43-Zimmer-Boutiquehotel für Familien“ ist eines der zehn besten Familotels in Europa und erhielt für seine hohe Servicequalität bereits namhafte Auszeichnungen. Unter anderem heimste der Wellnessbereich „Babynarium“ für die Kleinsten im Jahr 2008 den erstmals vergebenen Family Cup in der Kategorie „Innovation“ ein. Nun wurde das Babybetreuungskonzept noch einmal ausgeweitet. Erstmals gibt es eigene Babywochen mit je drei bis neun Stunden Babybetreuung an sechs Tagen pro Woche. Mit einem solchen Zusatzpaket können auch Familien mit Babys und Kleinkindern den Skiurlaub „in vollen Schwüngen“ genießen. Das amiamo liegt noch dazu direkt an der Piste des Zeller Hausbergs Schmitten, einen Skiverleih und den Skikurs gibt es im Hotel. Der Skikindergarten (ab vier Jahre) und Amandas Miniskiclub (drei bis vier Jahre) zeigt den Kleinen, wie der Schneehase läuft. Bei der Kinderbetreuung im Haus setzt das Hotel ebenso auf alters- und interessengerechte Gruppen. Im Babynarium sind Babys ab der Geburt bis etwa ein Jahr bestens untergebracht. Für unter Dreijährige gibt es ein Babyzimmer und einen eigenen Spielbereich. Im Amibini und der „Cool Word“ mit 300 m² Indoorspielbereich, einer Werkstatt, einem Bergwerk, einem Theater im Berg und auf dem Außenspielplatz tummeln sich die größeren Kinder.

amiamo Babywochen BASIC   bis 02.04.11
3 h Baby- und Kleinkindbetreuung (So.–Fr., wahlweise 9–12 oder 13–16 Uhr) inklusive • 18 h Baby- und Kleinkindbetreuung pro Woche • Zusatzpaket: „Plus“ und „Abend“ buchbar – Preis: ab 1.410 Euro (im Komfortzimmer f. 2 Erw. + 1 Kleinkind)