Archiv für die Kategorie ‘Slowenien’

Mediterranes Klima, feine Kulinarik, umfangreiche Wellnessangebote, das grüne Hinterland und eine hervorragende Verkehrsanbindung sind nur fünf der Gründe, die für einen Urlaub in Portorož und Piran in Slowenien sprechen. Zudem locken in diesem Jahr ein neues Spa inmitten der Salinen und zahlreiche Veranstaltungen wie beispielsweise das Rosen- und Blumenfest Anfang Mai sowie verschiedene Regatten wie der Internautica Cup die Gäste an die slowenische Adriaküste. Mit einer großen Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten vom Campingplatz über Pensionen und Ferien-Apartments bis hin zu Wellnesshotels und dem Fünf-Sterne-Superior-Hotel Kempinski Palace Portorož bietet die Region etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel. Für Familien stehen Unterkünfte mit speziellen Kinderprogrammen bereit. Im „Madagascar Mini Klub“ der LifeClass Hotels sorgen im Juli und August beispielsweise kreative Workshops, Wettkämpfe, Partys und Filmvorführungen für Abwechslung. Neben dem Hotel Lucija wird Minigolf gespielt und die Laguna Bernardin, der Meerwasserpark der Bernardin Hotels, lädt mit Kinderbecken, Rutschen und Geysiren zu Wasserspielen ein.

Piran
Im slowenischen Istrien, nur rund 30 Kilometer südlich von Triest liegt auf einer Landzunge, die sich zwischen zwei Buchten erstreckt, das malerische Hafenstädtchen Piran. Die Spuren der venezianischen Vergangenheit finden sich in schmalen, verwinkelten Gassen, belebten Plätzen, Kunstdenkmälern und den dicht aneinandergereihten Häusern wider. In der Geburtsstadt des Komponisten Giuseppe Tartini, dessen 320. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird, erwartet die Besucher ein vielfältiges Kulturangebot mit Galerien und Museen. Rund um den Tartini-Platz laden Cafés zum Verweilen und Märkte sowie kleine Läden zum Bummeln ein.

Portorož
Das nur drei Kilometer entfernte Portorož ist bereits seit dem 13. Jahrhundert als Bade- und Kurort bekannt. Heute bieten verschiedene Hotels und Spas ein umfangreiches Gesundheits- und Wellnessangebot. Dieses reicht von Behandlungen mit lokalen Produkten wie Salz, Fango, Sole und Thermomineralwasser bis hin zu authentischen Thai-Massagen und Ayurveda-Behandlungen. Der große Yachthafen macht Portorož zur perfekten Segeldestination, der nahegelegene Flugplatz in Sečovlje und die Casinos verleihen dem Ort kosmopolitisches Flair.

Im grünen Hinterland warten ursprüngliche Dörfer zwischen Pinienwäldern, Olivenhainen und Weinbergen darauf mit dem Fahrrad, zu Fuß oder dem Auto entdeckt zu werden. Lokale Produzenten offerieren hochwertige heimische Produkte wie Olivenöl, Trüffel, Wein oder Obst direkt vom Hof beziehungsweise Weingut. Der Familienbetrieb Fonda bietet biologisch aufgezogene Wolfsbarsche und Miesmuscheln direkt aus der Bucht von Piran an. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Salinen von Sečovlje, aus denen das berühmte Fleur de Sel stammt. Dabei überzeugt nicht nur die Qualität, sondern man erhält die feinen Köstlichkeiten zu einem vernünftigen Preis und zahlt bequem mit Euro.

Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen die angenehmen Autobahnverbindungen nach Ljubljana und fahren von dort in rund einer Stunde an die Küste. Adria Airways fliegt von Frankfurt, München, Wien und Zürich direkt in die slowenische Hauptstadt. Air Dolomiti fliegt zudem von München aus den nahegelegenen Flughafen in Triest an. Umfangreiches Informations- und Kartenmaterial halten die Vertretungen der Slowenischen Tourismuszentrale in München und Wien bereit.