Die 123. Ausgabe des Bozner Blumenmarktes
Die “gute Stube” Bozens verwandelt sich in ein Meer von Farben und Düften: der Waltherplatz. Am Samstag, den 30. April und Sonntag, den 1. Mai findet der Bozner Blumenmarkt, eine der traditionsreichsten Veranstaltungen der Landeshauptstadt, statt. Eine besondere und einzigartige Gelegenheit für alle Pflanzenliebhaber, sich für die Garten- und Terrassensaison mit Geranien, Petunien, Fuchsien, Nelken… einzudecken. Natürlich fehlen auch die Gemüsepflanzen nicht, das Angebot reicht von Tomaten, Zwiebel, Paprika, Fenchel bis zum Basilikum. Nicht umsonst zählt Bozen rund 20 Gärtnereien, eine davon feiert dieses Jahr sogar das 125-jährige Betriebsjubiläum.
Die diesjährige Ausgabe wartet mit einigen besonderen Höhepunkten auf: am Waltherplatz wird anlässlich der Heiligsprechnung von Johannes Paul II., die genau am 1. Mai in Rom stattfindet, eine Holzstatute der UNIKA (ein Zusammenschluss von rund 40 Grödner Künstlern) aufgestellt.

Für das Jahr 2011 hat Bozen ausserdem eine Partnerschaft mit der Provinz Ferrara geschlossen: Ferrara gehört zusammen mit Bozen zu den Städten mit der höchsten Wohnqualität Italiens; tatsächlich verfügt Ferrara über weiträumige Grünflächen und ein bestens ausgebautes Fahrradwegenetz.
Der Blumenmarkt lockt zudem mit einem vielfältigen Rahmenprogramm unter anderem mit den Konzerten der 4 Bozner Musikkapellen und besonderen gastronomischen Spezialitäten in den Bozner Restaurants unter dem Motto “Food&Flowers”.
Mit Beginn der neuen Saison bietet das Verkehrsamt auch die neue “Bozen Card” an, die kostenlosen Eintritt in 8 Bozner Museen (Schloss Runkelstein, Südtiroler Archäologiemuseum, Museion, Natur-, Merkantil-, Stadt-, Krippen- und Schulmuseum,), der Eisenbahnwelt in Rabland und weiteren 80 Museen südtirolweit beinhaltet. Weiters ist die Teilnahme an den vom Verkehrsamt Bozen organisierten geführten Stadtbesichtigungen, Kulturausflügen und Wanderungen in den Südtiroler Naturparken, sowie kostenloser Fahrradverleih, möglich. Um das alles gemütlich und autofrei nutzen zu können, haben die Besitzer der Bozen Card freie Fahrt auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln des Südtiroler Verkehrsverbund, den regionalen Zügen im Reiseziel Südtirol, den Nahverkehrbusse und den drei Bozner Seilbahnen (Kohlern, Ritten und Jenesien).
Der Preis beträgt € 28,00 für Erwachsene und € 16,00 für die Juniorcard für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Die Bozen Card ist 3 Tage gültig und im Verkehrsamt Bozen am Waltherplatz 8 erhältlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s